Georg Basse

www.georg-basse.DE | www.Linux-Berater.DE

Acorn RiscPC und Parallel Port Iomega ZIP Drive

Der ZIP Drive von Iomega erfreute sich Mitte der 90er Jahre grosser Beliebtheit. Besonders das Modell zum Anschluss an den Parallelport hat sich damals -weil andere schnelle Schnittstellen im PC wenig verbreitet waren- weit verbreitet. Iomega lieferte neben den Windows- und DOS Treibern damals allerdings nur MacOS Treiber aus. Die Entwicklung von Linuxtreibern oder auch Treibern für den Acorn RiscPC wurde Dritten überlassen.

Wer einen RiscPC und einen Parallel Port ZIP Drive besitzt, kann diese beiden Geräte ganz leicht verbinden:

  1. Beide Geräte ausschalten und den ZIP Drive (Anschluss “ZIP”) mittels Parallelkabel mit der parallelen Schnittstelle des RiscPC verbinden. Wichtig hierbei: Der ZIP Drive braucht ein vollverdrahtetes Parallelkabel. Bei manchen Druckerkabeln sind einige Pins nicht durchgeschleift, das kann Probleme geben. Am besten wäre das Originalkabel aus dem ZIP Drive Lieferumfang. Dieses ist auch hinsichtlich der Länge von ca. 50 cm optimal.
  2. Einen vorhandenen Drucker an den zweiten Parallelanschluss des ZIP Drives anschliessen.
  3. Als Treiber-Software für RiscOS kann die Argo ZIP Drive Software dienen, diese lässt sich hier herunterladen:

    Treiber: http://acorn.chriswhy.co.uk/Software/Argo_ZipFS.arc
    Manual: http://acorn.chriswhy.co.uk/docs/Argo/Argo_Zip_Driver.pdf

    Zum Auspacken wird SparkPlug benötigt, ein selbstenpackendes Archiv liegt hier:

    http://acorn.riscos.com/riscos/releases/dearchive.bas
    (Nach dem Download den Dateityp auf BASIC setzen und das Programm starten)

  4. Das Archiv enthält zwei Programme, nämlich !Zip (den Treiber selbst) und !Zippy (Perfomance-Messung). Man startet nun einfach !Zip und sollte ein Laufwerkssymbol für das ZIP Laufwerk in der Programmleiste sehen. Dies zeigt an, ob das Laufwerk eingeschaltet ist und ob eine Diskette eingelegt ist
  5. Disketten lassen sich entweder als PC (MSDOS FAT) oder als ACORN (ZipFS) Disketten formattieren. Auf letzteren stehen alle Dateiattribute zur Verfügung, das Format eignet sich also z.B. für Backups

Leave one

2 Responses

  1. Hallo,

    danke für den Beitrag. Ich hab mir gerade einen A3010 gekauft und möchte nun ein ZIP-Drive dazukaufen. Kann ich da auch ein 250er nehmen oder geht nur das 100er?

    Stefan

  2. admin

     /  29. Oktober 2012

    Hallo Stefan

    Der oben verlinkte ARGO Treiber geht nur mit ZIP-100 Parallelport Laufwerken und dort auch nur mit der 1. Serie. Für neuere ZIP-100 oder ZIP-250 Laufwerke brauchst Du einen anderen Treiber. Den gibt’s noch zukaufen:

    http://www.cjemicros.co.uk/micros/individual/newprodpages/prodinfo.php?prodcode=ALS-PZIP

    Gruss- Georg B.

Leave a Reply