Atari ST neu installieren

Um einen frisch erhaltenen Atari MegaST2 mit einer Megafile 60 zum Leben zu erwecken, habe ich folgende Schritte erfolgreich durchgeführt:

  1. Die Festplatte wird frisch formattiert. Dazu braucht es die Atari Advanced Hard Disk Utilities auf Diskette. Die letzte Version dieser Disk gibt es im Atari Computermuseum zum Download.

    Bei mir hat sich eine Einteilung in vier Partitionen mit je 15 MB bewährt.

    • C: ist Bootlaufwerk
    • D: enthält Anwendungen
    • E: enthält meine Daten
    • F: ist für Experimente und temporäre Dateien
  2. Zum Entpacken von aus dem Internet heruntergeladener Archive braucht man verschiedene Packer. Ein Komplettpaket liegt hier: http://www.umich.edu/~archive/atari/starter.tos. Das Paket ist sebstentpackend und enthält eine Sammlung der gebräuchlichsten Komprimierungsprogramme.

    Als erstes sollte man sich dann eine GUI für die Komprimierungsprogramme herunterladen, ich verwende Two in One. Die Bedienung wird dadurch deutlich erleichtert.

  3. Der GEM Desktop des MegaST2 ist recht spartanisch. Mehr Komfort bietet TeraDesk, herunterzuladen unter http://solair.eunet.rs/~vdjole/teradesk.htm. Die Version ist übrigens vom Apri 2009, hier findet noch aktive Entwickung statt! TeraDesk ist freie Software unter der GNU GPL Version 2.0. In einem Artikel des ST Magazins wurde Teradesk ausführlich vorgestellt.

    Um dieses Programm gleich automatisch beim Systemstart zu laden, ist folgendes erforderlich:

    • Das Paket SuperBoot herunterladen und daraus die Datei STARTGEM.PRG nach C:\AUTO kopieren.
    • Die Datei C:\STARTGEM.INF mit folgendem Inhalt anlegen:

      C:\TERADESK\DESKTOS.PRG

      Dann startet STARTGEM.PRG beim Hochfahren gleich Teraterm- die Pfade sind natürlich je nach Installation anzupassen, bei anderen GEM Versionen kann auch eine andere als die Single-TOS Version erforderlich sein.

    Ein Hinweis: Die Hard Disk Utilities installieren einen zusätzlichen Treiber AHDI.PRG in das AUTO Verzeichnis. Dieser unterbindet den Autostart über STARTGEM. AHDI wird aber nur für IDE- und SCSI Laufwerke gebraucht, bei der ACSI Platte Megafile60 ist er überflüssig und kann deaktiviert werden (Umbenennen in AHDI.PRX). Der Treiber für die Megafile60 (erforderlich zum Booten) ist C:\SHDRIVER.SYS.

  4. Um Programm von einer zentralen Stelle aus einem Menü heraus starten zu können, dient XMenu, hier herunterzuladen: http://www.jebnet.de/xmenu.html

2 Gedanken zu „Atari ST neu installieren“

  1. Ab TOS Version 1.04 kann man Teradesk (oder auch eine andere Software) über den GEM Desktop unter ‚Anwendung anmelden‘ zum Autostarten eintragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.